IDENTIGRAM

Identigram




Cloud:

| Identigram | Personalausweis_(Deutschland) | Sicherheitsmerkmal | Deutscher_Reisepass |



[ Link Deletion Request ]



Identigram


Holografische Teilstruktur des Identigrams auf dem Lichtbild im alten deutschen Personalausweis
(Ausgabe bis Ende Oktober 2010)
Teilstruktur des Identigrams im Lichtbildbereich des deutschen Personalausweises bis Ende Oktober 2010
Vorderseite des Personalausweises bis Ende Oktober 2010 mit dem goldfarbenen Bundesadler als Teilsegment des Identigrams (rechts)

Das Identigram ist ein holografisches Sicherheitsmerkmal in deutschen Ausweisdokumenten und wird als Warenzeichen der Bundesdruckerei geführt. Es umfasst Technologien, die bei der Fertigung von amtlichen Personaldokumenten angewendet werden, um eine Ausweisfälschung zu erschweren. Sie bestehen aus individuellen, optisch variablen und fixen Sicherheitselementen und verwenden sowohl Holo- wie auch Kinegrammstrukturen. Die Erkennbarkeit des Identigrams setzt eine punktförmige Lichtquelle (Halogenspot oder direktes Sonnenlicht) voraus.

Die Sicherheitsmerkmale des Identigrams umfassen unter anderem:

  • Den Bundesadler in dreidimensionaler Darstellung,
  • das Passbild des Dokumenteninhabers als holografisches Porträt (Holographic Shadow Picture, HSP); hierbei wird das reguläre Foto in der Mitte des Dokuments über den gedruckten Personendaten holografisch wiederholt,
  • mehrere kleine Adler am linken Bildrand des holografischen Porträts,
  • beim alten Personalausweis und beim aktuellen Reisepass: die maschinenlesbaren Zeilen in versetzter Form über der maschinenlesbaren Zone,
  • beim neuen Personalausweis: die Ausweisnummer unterhalb der gedruckten Ausweisnummer und der Name unterhalb des holografischen Porträts,
  • unterschiedliche Strukturen auf dem regulären Passbild, die beim Drehen des Dokumentes einen kinematischen Ablauf ergeben (u. a. einen Adler auf einer sechseckigen Fläche, Sterne und mehrere sechseckige Rahmen),
  • eine Struktur in Form eines rötlich reflektierenden Punktes zur Unterstützung der maschinell prüfbaren Echtheitserkennung (sogenanntes „MPM“ = maschinenprüfbares Merkmal) im unteren Bereich des Lichtbildes, das keine personen- oder dokumentenbezogenen Daten beinhaltet.

Die Technik ist von der Bundesdruckerei in Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt entwickelt worden.

Am 1. November 2001 wurde eine erste Form des Identigrams für deutsche Personalausweise und Reisepässe eingeführt; bei dieser Form war der holographische Bundesadler gelb-rötlich, das maschinenprüfbare Merkmal rötlich und alle anderen Elemente grünlich.

Bei dem ab dem 1. November 2010 ausgegeben Personalausweis im Chipkartenformat kommt ein verbessertes Identigram zum Einsatz: Wenn man das Dokument fast senkrecht betrachtet, sind die Farben identisch mit denen des alten Identigrams. Bei einer Veränderung des Betrachtungswinkels ändert sich die Farbe der vormals grünen Elemente allerdings: Violett-Blau-Türkis-Grün-Gelb-Orange-Rot. Auch der holografische Bundesadler und das maschinenprüfbare Merkmal ändern bei sehr flachem Betrachtungswinkel ihre Farbe.


Identigram Weblinks




| Identigram | Personalausweis_(Deutschland) | Sicherheitsmerkmal | Deutscher_Reisepass

Copyright:
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel http://de.wikipedia.org/wiki/Identigram aus der freien Enzyklopaedie http://de.wikipedia.org bzw. http://www.wikipedia.org und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz fuer freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren unter http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Identigram&action=history verfuegbar. Alle Angaben ohne Gewähr.

Dieser Artikel enthält u.U. Inhalte aus dmoz.org : Help build the largest human-edited directory on the web. Suggest a Site - Open Directory Project - Become an Editor






Suche: deutsch english español français

| deutsch | english | español | français |




[ Datenschutzerklärung ] [ Link Deletion Request ] [ Impressum ]